Mein Nachname:
JOSHI
Mein Vorname:
Swami Gyan Nikhil
Meine Tel.-Nr.:
0049 30 2857738
Meine E-Mail:
Jyotisch joshi
Mein Gästebuch:
Trag Dich doch ein!
Interessantes über mich
Jyotish: Erste Heilende WissenschaftJeder Mensch durchlebt im Laufe seines Lebens Gutes und Schlechtes, Gesundheit und Krankheit. Jeder steht zu einem gewissen Zeitpunkt in seinem Leben Gesundheitsproblemen ganz unterschiedlicher Art gegenüber. Die medizinische Wissenschaft kann oftmals erst die Krankheit erkennen und behandeln, wenn sie bereits fortgeschritten ist und Beschwerden verursacht. Dabei wäre es doch von Vorteil, seine körperlichen Schwachstellen zu kennen und vorbeugende Maßnahmen ergreifen zu können, damit es erst gar nicht zum Entstehen dieser Beschwerden kommt.Durch die Vedische Astrologie besteht die Möglichkeit, die individuellen Stärken und Schwächen aufzuzeigen und auf gewisse Anfälligkeiten oder Neigungen aufmerksam zu machen, denn das Leben jedes Menschen wird von planetarischen Einflüssen bestimmt, welche in vedischen Horoskopen exakt dargestellt sind und ausgewertet werden können. Die Stellung der Planeten ist entscheidend, denn je nachdem in welchem Zeichen oder Haus sie sich befinden, können sie sich positiv (Wohltäter) oder negativ (Übeltäter) auswirken. Als Übeltäter können sie Probleme verursachen, indem sie den natürlichen Energiefluss hemmen. Als Wohltäter fördern sie jedoch höheres Bewusstsein und Weiterentwicklung.
Irdische Oase im Einklang mit dem Partner


Im partnerschaftlichem Einklang

Wann finde ich meinen Lebenspartner?

Warum habe ich Beziehungsprobleme und wie kann ich sie lösen?

Warum liebe oder hasse ich meinen Partner zu bestimmten Zeiten?

Welche Beziehungen bestehen zu anderen Familienmitgliedern?


Familienglück und Harmonie ist ein Wunsch eines jeden Menschen.
Über Beziehung im Sinne des sozialen Umfeldes wurde in der indischen Astrologie umfangreich geforscht.

Im Vergleich von zwei Personenhoroskopen kann man in der vedischen Astrologie sehen
wie die Beziehung auf verschiedenen Ebenen verläuft und welches Entwicklungspotential sie hat.

Dafür werden 8 verschiedene Ansatzpunkte genommen.


1. Varna: Dabei schaut man sich die spirituelle Entwicklung zwischen zwei Personen an.

2. Vashya: Zeigt an ob Ruhe, Zufriedenheit und Harmonie im Potential vorhanden ist.

3. Dina(Tara):Zeigt inwieweit die Rhythmen (das Pulsieren) der Personen zusammenpassen und wie lange sie einander begleiten.
Man sieht auch, ob sie längere Zeit oder in Intervallen getrennt leben.
Sollten sie ständig zusammen sein ist es ebenso erkenntlich.

4. Yoni:Zeigt wie die beiden Personen körperlich (sexuell) miteinander auskommen und ob sexuelle Zufriedenheit gegeben ist.

5. Graha Maitri :Planeten Freundschaft; macht deutlich wie die Planeten der Partner miteinander korrespondieren.

6. Gana:Hier sieht man die Verträglichkeit der Temperamente der beiden Personen in ihrem Wechselspiel.
Die Stimmigkeit der zwei verschiedenen Temperamente miteinander ist die Voraussetzung für eine harmonische Beziehung.

7. Rasi Guna: handelt davon wie zwei Menschen sich miteinander auszutauschen haben in materieller und spiritueller Hinsicht.
Es gibt keine zufälligen Beziehungen. Hier zeigt sich , ob es eine karmische Verflechtung gibt die Voraussetzung für Geben und Nehmen ist.

8. Nadi: betrifft die Luftströme und die Pulsdiagnose. Dabei schaut man welche Konstitution ein Mensch hat.


Vata = Luft, Pita = Feuer & Kapha = Schleim

Leute deren Konstitutionen sich sehr stark unterscheiden, werden es schwieriger miteinander haben.
Um gesunden Nachwuchs zu zeugen, müssen sie aber unterschiedlicher Konstitution sein.

Familiensysteme zeigen eine bestimmte Dynamik. Die Unterhoroskope beleuchten
die Beziehung zu Verwandten.(Geschwistern, Eltern und Kinder)

In der indischen Astrologie schaut man vom Chalit: auf die äußerlichen,
also körperlichen Qualitäten des Menschen und vom Navamsa; auf die seelischen oder inneren Qualitäten des Menschen.

Ein Vergleich von Chalit und Navamsa gibt ein umfassenderes Bild von einer Person.

Wenn man mit einem Menschen lange zusammen lebt, kommen mehr innere also seelische Werte zum Vorschein.

Die Ashtotari - Dashas bilden ein Prognosesystem zur Bestimmung von Ereignissen in unserem Leben.

Beispielsweise kann man den genauen Zeitraum oder Lebensabschnitt erkennen in dem man den Lebenspartner trifft.

Swami Gyan Nikhil Joshi ist ein indischer Astrologe. Er studierte direkt von der Quelle,
von Mitgliedern seiner brahmanischen Familie in Jamnagar, Gujarat.
Joshi bedeutet \\\\\\\die Astrologen\\\\\\\.
Seit seiner Jugend trifft er sich regelmäßig mit angesehenen Astrologen in Indien zu Diskussionen und Erfahrungsaustausch.
Die Astrologie ist wie jede Wissenschaft nicht kurzfristig zu erlernen. Sie wird in Indien hauptsächlich mündlich und handschriftlich übermittelt.
Es gibt 9 verschiedene Systeme die in den letzten 5000 Jahren entwickelt wurden.
Weltweit wird davon nur noch ein System in Auszügen in Büchern publiziert.
Nikhil Joshi hat sich aufgrund seines Wissensdurstes und seines familiären Hintergrundes
seit seinem 8. Lebensjahr mit allen 9 Systemen beschäftigt.
Aktuelle Besucher: